header_TdH17.jpg

Im Rahmen des Sportturniers für Menschen mit körperlicher und geistiger Einschränkung der Stadt Wiesbaden in Kooperation mit dem SV Schierstein 13 und dem VSG Wiesbaden spielten wir am Vorabend des Sportevents ein Open Air Konzert. Gemeinsam mit den beiden hessischen Bands Short Circuit (aus Wiesbaden) und The Muffin Tops (aus Offenbach) sorgten wir für einen schönen und vor allem vielseitigen musikalischen Auftakt.

Zum wiederholten Mal organisierten 3rdline und Julian Mertens das Open Air Konzert zum Turnier der Herzen. Um dem 10-jährigen Jubiläum der Veranstaltung gerecht zur werden, begannen wir weit im voraus mit der Planung mit dem Ziel noch mal eine Schippe drauflegen zu können.
Da uns der Verein bei der Planung des gesamten Events freie Hand ließ in Bezug auf die Größe der Bühne, die technischen Komponenten, sowie bei der Auswahl der Vorbands, konnten wir das Projekt nach unseren Vorstellungen gestalten und umsetzen.

Neben dem reinen Aufbau stellte vor allem der Transport von Absperrungen, Bühnenelementen, Truss, Wassertanks, dem technischem Equipment und der Instrumente sowohl in Bezug auf das Transportvolumen als auch bezüglich des Transportgewichtes eine Herausforderung dar.

An insgesamt vier Tagen wurden folglich 600 Meter Kabel, 42 Scheinwerfer, 34 Meter Truss und 11 Bühnenelemente sowie Möbel und Beleuchtung für den Backstagebereich, 4 Gitarren, ein Drum und ein E-Piano exklusive des Equipments der beiden Vorbands aufgebaut. Die Ausarbeitung des Lichtkonzepts, sah vor, den gesamten Bestand an eigenen Scheinwerfern sowie einige zusätzlich geliehene Scheinwerfer zu nutzen, um die Kompatibilität der unterschiedlichen Scheinwerfertypen zueinander bezüglich einer möglichst homogenen Farbmischung zu testen und uns somit auf künftige Veranstaltungen solcher Größenordnung vorzubereiten.

12 Stufenlinsen sorgten für die nötige Helligkeit, um die Acts gut auszuleuchten. Dies waren in 6 Gruppen geschaltet, sodass unterschiedliche Winkel an Front- oder Backlight zur Verfügung standen. Buntes Licht unterstützte die Atmosphäre in den Liedern durch verschiedene Lichtszenen. Dazu kamen sowohl herkömmliche als auch LED Scheinwerfer zum Einsatz. Zu später Stunde sorgten die vielen kleinen Lichter (Par 16) auch für eine gemütliche Stimmung bei den Zuschauern.

Eine Woche ganz im Zeichen von Aufbau, Koordination und Teamgeist, die uns und alle Helfer noch enger zusammengebracht hat. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die acht ehrenamtlichen Helfer. Die erstellte Timelapse, die auf YouTube und Facebook zu finden ist, verdeutlicht den enormen Aufwand und dokumentiert den gesamten Aufbau des Konzerts. Trotz des Regens hat es viel Spaß gemacht und war ein schöner Abschluss dieser Konzertreihe.

Weitere Eindrücke

  • Bühnenaufbau

  • +49 611 89060780
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!